Herkunft unseres Stammesabzeichens 

Das Schild entstand bei einem Biergartenbesuch im Biergarten an der Orleansstraße im Sommer 1985. 
Anwesend waren Gerhard Ribitsch, Norbert Lechner, Mark Carpenter, Klaus Trödel und Steffen Gaschik. 
Das Stammesschild sollte den Namen oder den Anfangsbuchstaben des Stammes und eine Besonderheit beinhalten (Vorbild die Eagle Scouts). 

Rezept: 
Man nehme das alte Späherabzeichen mit dem Speer, lege das "C" von Cosuaneten als Mondsichel darüber und würze das Ganze noch mit den Halstuchfarben blau und gold (Wappenkunde/Heraldik) und fasse das Ganze mit einem silbernen Rand in Rautengestalt. Die Speerspitze soll unseren Weg weisen.