Zeittafel II 1976 - heute


2016

Felix Ferle tritt als Stellvertretender Stammesführer zurück;
Stammeswahl
Techniklager
BePfiLa
Sommerthing
Bamberger Singewettstreit
Meutenlager
Großfahrt RR
Stammesratskonvent
Weihnachtsfeier
Friedenslicht
Winterthing

2015
Dominik Neumann-Wächter (Dodo) wird als Stammesführer bestätigt, als Stellvertreter werden Felix Ferle, Joseph Hopfmüller, Fabian Sax und Johannes Saller gewählt;
RR-Wache
Stammeswahl
LaPfiLa Vorbereitungstreffen
RR-Fahrt
LaPfiLa

Bamberger Singewettstreit
Sommerthing
Jamboree
Sippenfahrt Skoten
RR-Fahrt
Meutenlager
Fahrtenabschlusslager
Stufentreffen
RR-Fahrt
StaRa-Konvent
Weihnachtsfeier
Friedenslicht
Winterthing

2014
Tobias Pfeiffer erstellt einen Werbefilm, Februar
Stamm Bussard weiht das neue Stammesheim ein, Mai
30 Jahre Stamm Schwarze Löwen auf dem BuSiFe, Juni
Sommerthing bei Bocköd Forstern, Juni
Bamberger Singewettstreit, Juli
Kantonslager Inoterra in Täuffelen bei Biel, Juli/August
Sippenfahrt Chatten zwischen Starnberg und Wolfratshausen, Oktober
Stammesratskonvent in Walchensee, Oktober
1tes LaPfiLa Technikteam Vortreffen in Grassau, Oktober
HerbstHorstLager, Oktober/November
Stammeshüttenfahrt, November
25 Jahre Stamm Murmeltier, Dezember
Weihnachtsfeier im Schützenstüberl, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Winterthing in Altötting, Dezember

2013
Dominik Neumann-Wächter (Dodo) wird als Stammesführer bestätigt, genau wie sein Stellvertreter Kilian Lüders, Yannik Westerhaus wird neu gewählt;
Herbert Lobensommer (hoerby) wird als Schatzmeister bestätigt;
1tes SFT-Wochenende bei Hersching, Januar
2tes SFT-Wochenende bei Pöcking, Februar
3tes SFT-Wochenende bei Frasdorf, März
SFT-Großfahrt nach Krotation Krk, März/April
Stammesführungsfahrt nach Weßling, Mai
Sippenfahrt Minamoto in den Spessart, Mai
Meutenlager bei Geretsried, Mai
Sommerthing bei Niederwörth, Juni
Bula bei Immenhausen, Juli/August
Meutenlager bei Weichselbaum, September
Stammesratskonvent bei Fürstenfeldbruck, Oktober
RR-Fahrt nach Holzkirchen, Oktober
RR-Fahrt zum Mondsee, November
Weihnachtsfeier im Schützenstüberl, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Winterthing in Altötting, Dezember

2012
Skitag zum Brauneck, Januar
Winterlager bei Dietersheim, Februar
Sippenfahrt Sippen Tacitus und Minamoto nach Aying, März/April
Techniklager bei Lampertshausen, Juni
Sommerthing bei Großinzemoss, Juni
Landeswölflingslager bei Mammendorf, August
Stammesführungsfahrt zur Kampenwand, August
Großfahrt Sippe Minamoto in den Spreewlad, August
Sippenfahrt Sippe Minamoto zum Tegernsee, November
RR-Fahrt in den Bähmerwald, November
Stammesratskonvent bei Geretsried, Oktober
Stammeshüttenfahrt im Ettal, November/Dezember
Weihnachtsfeier im Schützenstüberl, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Winterthing im Waldhäul, Dezember

2011
Dominik Neumann-Wächter (Dodo) wird als Stammesführer wiedergewählt, genau wie sein Stellvertreter Kilian Lüders, Michael Link wird bestätigt;
Herbert Lobensommer (hoerby) wird als Schatzmeister bestätigt;
Stammesratskonvent in München, März
Landesversammlung auf dem O-Hof, März
RR-Wache beim Eulennest, Mai
Sippenfahrt Sippe Minamoto am Starnberger See, Mai
LaPfiLa am Zellhof, Juni
Somemrthing bei Poing, Juli
Jamboree bei Kristianstad in Schweden, Juli/August
Jamboree-Trip und Schwedengroßfahrt Sippe Minamoto, Juli/August
Meutenlager am Eulennest, August
Jubiläum Stamm Eulen am Eulennest, September
Herbst-Horst-Hüttenfahrt zum Waldhäusl, November
Stammesführungskonvent am Spitzingsee, Oktober
RR-Wache in Doblberg, November
Stammeskonvent am Walchensee; Dezember
Weihnachtsfeier im Schützenstüberl, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Winterthing in Fischbachau, Dezember

2010
Dominik Neumann-Wächter (Dodo) wird als Stammesführer gewählt;
Winterlager in Baldham, Januar
Landesversammlung in Franken, März
Bezirkspfingslager in Königsdorf, Mai
Sommerthing auf dem O-Hof, Juni
Bamberger Singewettstreit bei Bamberg, Juni
Großfahrt nach Irland, Juli/August
World Scout Moot & Nachtour in Kenia, Juli/August
Meutenlager in Wielenbach, September
Umzug unseres Materiallagers, September/Oktober
Herbstgeländespiel bei Pappenheim, November
Meutenhüttenfahrt im Waldhäusl, November
Stammeshüttenfahrt in Ulrichsberg, November
Stammeskonvent in München, November
Friedenslicht, Dezember
Winterthing am Waldhäusl, Dezember

2009
Felix Wenzel wird als Stammesführer gewählt, Stellvertreter: Dominik Neumann-Wächter (Dodo), Michael Link, Florian Gegenfurtner;
Herbert Lobensommer (hoerby) wird als Schatzmeister bestätigt;
Hüttenfahrt nach Auerberg, Februar
Stammesratskonvent bei Kelheim, März
Landesversammlung auf dem O-Hof,
Techniklager in Hirschpoint, Mai
RR-Wache bei Doblberg, Mai
Sippenfahrt von Costano & Minamoto in den Schwarzwald, Juni
Sommerthing in Rausch, Juli
Bundeslager "Seitenweit | schwarz auf grün" in Birkenfeld, Juli/August
Meutenlager auf dem O-Hof, September
Jubiläum 50 Jahre Stamm Cosuaneten auf dem O-Hof, September
Winterthing in Karlstein, Dezember

2008
Herbert Lobensommer (hoerby) wird als Schatzmeister bestätigt;
Winterlager bei Fischbachau, Februar
Werktag für den Bauwagen, Februar
Skilager in Reit im Winkel, Februar
Stammesratskonvent, März
Landesversammlung im Norden von Bayern, März
Elternabend, April
Sippenfahrt Sippe Costano zum Steinsee, Mai
Pfingstlager bei Ascholding, Mai
SKout, Mai
Jubiläum 10 Jahre Stamm Eisvogel bei Augsburg, Juni
Sommerthing bei Pullenhofen, Juni
Bamberger Singewettstreit im Schloss in Rentsweindorf, Juni
Jubiläum 35 Jahre Stamm Barrakuda, Juli
Schweden Vortour zum Ammersee, August
Großfahrt nach Schweden, August
Meutenlager, September
StaFüLAT auf dem O-Hof, Oktober
Meutenhüttenfahrt nach Inning, Oktober
Sippenfahrt Sippe Costano ins Altmühltal, November
Stufentreffen auf dem O-Hof, November
Stammesratskonvent in München, November
Weihnachtsfeier, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Winterthing im Eulennest, Dezember

2007
Andreas Saffren (Andy) wird als Stammesführer bestätigt, genau wie seine beiden Stellvertreter Florian Gegenfurtner und David Neuhaus;
Skilager in Reit im Winkel, März
Sippenführertraining,
Stammesratskonvent bei den Krumbacher Silberschwänen, April
Techniklager bei Tutzing, Mai
75 Jahrfeier Trudering, Mai
Landespfingslager bei Greeding, Mai/Juni
Sommerthing bei Garching, Juni
Bamberger Singewettstreit auf Schloss Gleisenau, Juni/Juli
Jamboree bei London, Juli/August
Meutenlager bei Tutzing, September
Fahrtenabschlusslager in Germering, September
Staatsempfang im Königreichsaal der Münchner Residenz, September
Stufentreffen auf dem O-Hof, Oktober
Stammesratskonvent am Walchensee, Oktober
Sippenfahrt Sippe Costano zum Starnberger See und Ammersee, Oktober
Sippenfahrt Sippe Paracas nach Südtirol, Oktober
Elternabend in Trudering, November
Winterthing in Fischbachau, Dezember
Friedenslicht im Dom, Dezember
Weihnachtsfeier in der Jurte beim Bauwagen, Dezember

2006
Winterlager bei Wasserburg
hoerby Lobensommer wird als Schatzmeister bestätigt und bekommt Bill Bushoff als Unterstützung dazu;
Horst Skilager bei Reit im Winkel
Osterfahrt Sippe Paracas, April
Techniklager
bei Kirchseon
Deutschlandhajk
Sippe Samurai, Juni
Sommerthing
bei Aying, Juni
Bamberger Singewettstreit
Sandhofen, Juli
Sippenfahrt
Sippe Costano, Juli
in den Ehehafen
, Juli
Großfahrt
nach Mazedonien, August
RR-Wochenende, August
Bauwagen Renovierung, September
Fahrtenabschluss, September
Stammeskonvent, September
Stafü Arbeitstagung, September
Bauwagen Renovierung, September
40 Jahre Freizi, Oktober
Stufentreffen, Oktober
Jamboree Vortreffen, Oktober
Herbst Horst Hüttenfahrt, November
Stammesführungskonvent, November
Horstkonvent, November
Stammeshüttenfahrt, November
Weihnachtsfeier, Dezember
Winterthing, Dezember
Friedenslicht, Dezember

2005
Andy Saffran wird neuer Stammesführer, David Neuhaus und Sascha Allwein werden im Amt als Stellvertreter bestätigt;
Horst Skilager
auf der Hemmersuppenalm bei Reit im Winkel
Stammes Rats Konvent im Eulennest
Sippenführerausbildung
Pfingstlager nähe Magnetsried
Truderinger Stadtteilwoche
Bamberger Singewettstreit
Sommerthing Doblberg bei Glonn
Bauwageneinweihung Truderingerstrasse
Bundeslager bei Wolfsburg
Phieps Oberender tritt als stellvertrender Schatzmeister wegen Studium zurück Bill Bushoff übernimmt das Amt komisarisch
Meutenlager
Stufentreffen auf dem Obermeierhof
Ranger / Roverspass im Gotenheim
Winterthing auf dem Obermeierhof

2004
Demo gegen Sparpläne
;
Winterlager nähe Tüntenhausen;
hoerby Lobensommer wird als Schatzmeister bestätigt und bekommt Phieps Oberender als Unterstützung dazu;
Stammeskonvent
Winterlager
Vorbereitungstour
Sippenfahrt Sippe Triboker
Sippenfahrt Sippe Triboker
Wengfahrt Sippe Templer
Japan Pfingsten
Sommerthing
Bamberger Singewettstreit
Pfaditag im Ostpark
Spreewaldfahrt Sippe Triboker & Sippe Mohawk
Meutenlager
Ironscout in Memmingen
HorstHerbstHüttenfahrt nach Schweinbach ins Pfadiheim von Seeadler Bamberg
Stammeshüttenfahrt zur Hemmersuppenalm bei Reit im Winkel
Winterthing bei Wolfratshausen

2003
Stammeskonvent
in der Jugendsiedelung Hochland in Königsdorf;
Sippenfahrt Sippe Moahawk;
Sippenfahrt Sippe Azteken
Landespfingstlager auf dem Bucher Berg;
Sommerthing bei Seeshaupt;
Portugal Großfahrt nach Porto;
Meutenlager in Windach;
Ander Art Festival mit dem KJR - München Stadt;
Horst Herbst Hüttenfahrt nach Ottobrunn;
Winterthing auf den CVJM-Hof in Magnetsried;

2002
Sommerthing
im Eulennest in Geretsried
Pfila
mit den Bären, Bussarden und Lechvagabunden nähe Füssen
Techniklager in Baldham
Tobi übernimmt die Sippe Templer;
Fabi gründet mit gleichaltrigen die Sippe Kree;
Stammesrats Konvent-Wochenende in Freising;
Winterthing bei Graß bei Aying;
Sylvestertour nach Krakau zu den polnischen Freunden vom Bula;

2001
Fabi gründet mit Leuten aus der Meute die Sippe Templer;
Maxi W. hilft Miri und Sascha bei der Meute Weiße Wölfe;
Bamberger Singewettstreit
Mückenreiches Sommerthing;
Bula in Westernohe;
eiskaltes Winterthing im Seegatterl;

2000
Basti wird neuer Stammesführer;
Bamberger Singewettstreit
Sippenfahrt der Sippe Tolteken nach Polen;
Schaulager in Riem am Pfaditag;

1999
Basti Vissering wird auf der Landesversamlung zum stellv. Landesvorstandgewählt. 
Stammes - SFT - Großfahrt in die Toscana (Julian, Fredi, Dominik, Basti und hoerby). 
Teilnahme am Landespfingstlager mit 19 Leuten. 
Sippe Sairon macht auf dem Bamberger Singewettstreit den 2. Platz. 
Sommerthing: Maxi tritt als Stafü zurück, Sascha wird neuer Stammesführer. 
Teilnahme an der Truderinger Stadteilwoche, Abendlager 
Sommerlager beim Obermeierhof mit 40-Jahr-Feier 
Winterthing: Klaus Trödel wird zum Bezirkssprecher des Bezirk Südland gewählt.

1998
Sippe Tolteken: Sippenfahrt ins Dachauer Hinterland (Maxi, Fabi, David, Tim, Dominik und hoerby). 
Zweite Sippenfahrt der Tolteken nach Königsbrunn mit anschließenden Schaulager der Aufbaugruppe Eisvogel. 
Dritte Sippenfahrt der Tolteken an Pfingsten nach Südtirol.
Bamberger Singewettstreit;
Großfahrt des Stammes nach Ungarn mit einer Cebolon - Sippe. Mitorganisation der Landesfahrt. 
In Ungarn Kontakt mit ungarischen Pfadfindern (ganz besonders Basti V.).

1997
Osterngroßfahrt nach Schweden
mit Basti, hoerby und Wuschel: die erste kostenoptimierte Großfahrt (mit dem 35-Mark-Ticket hoch und wieder runter). Osterfahrt einer gemischten Fahrtensippe in die Extremadura
Bezirks-Pfingstlager auf der Insel im Regen (Fluß). Das Motto: Di - A - Rrhoe. 
Sippenfahrt der Tolteken zum Sommerthing unterer Starnberger (Insider-Slang für den Lagerplatz am Starnberger See). 
Bula bei Cottbus vom 26. Juli bis zum 5. August. Thema: "Wegzeichen", mit dem Inhalt "Spuren suchen - Zeichen setzen" in der Oberlausitz im Lakomer Teichgebiet. Diesmal nicht so viel Regen und Wind, aber dafür Mücken! Der Landesverband Bayern betreibt zwei Unterlager: "Link el stein" und "Fonalisa". 
Anschließend Rover-Segeltörn im Ijsselmeer (von Harlingen über Amsterdam nach Antwerpen). 
Winterthing auf dem Obermeierhof in Grafengars. 

1996
Die erste Homepage des Stammes geht ans Netz.
Die Sippe Sairon fährt zu Ostern zwei Wochen nach Irland.
Besuch bei Ebbs (Stammesgründerin).
An Pfingsten findet ein Gauklerzug mit dem Bezirk statt. Teilnahme der Sippe Sairon am Bamberger Singewettstreit. 
Tillmann und Maxi auf Albaniengroßfahrt

1995
Jahresübersicht aus der alten Homepage
Winterlager bei Wasserburg (cool! -15 Grad Celsius). Ostern: SFT Großfahrt Griechenland mit vielen Cosuaneten. 
Landespfingstlager zum Thema "Viele Menschen viele Möglichkeiten". Raumnutzende Belegung einer Jurte: 3 Mann. 
Pfingsten-Großfahrt: hoerby entdeckt nach vielen Irrfahrten den legendären Lagerplatz "Wasserburg". 
2 Mann-Großfahrt nach Polen an die Masurische Seenplatte. 
Jamboree: "Erstbeschickung" durch Stamm Cosuaneten (Zitat hoerby). 
SchneeKohtenfahrt der Sippe Sairon mit Faeiby, Sylvie und Nati nach Schwäbisch Gmünd. 

1994
Ostergroßfahrt der Sippen Avalon und Vikinger nach Sizilien
Im Februar konnten wir unser neues Stammesheim im alten Riemer Flughafen beziehen.
Markus M., Wolfgang Schmitt und Sippe Schoschonen renovierten unser Materiallager und entfernten den Öltank.
Pfingstlager mit dem Titel "Entlang der Seidenstraße in Nepal". 
Spanien-Großfahrt mit den Schwarzen Löwen, hoerby, Basti V., Markus H., Hanno und Christoph sind dabei. 
Großfahrtenabschluß mit Meutenlager: Das Highlight war das Spanferkel (hat gepaßt!). 
Stammeslager bei Starnberg, Aktion "Sippen ade!". 
Am 14. Mai Elternabend auf dem Obermeier-Hof. 

1993
An Ostern Großfahrt mit Maxi Allwein und Hady Nehm ins Fünf-Seenland, anschließend Osterlager mit Meute und Ranger/Rover. 
Beim Pfingstlager hieß das Thema "Steinzeitlager". 
Erster Segeltörn in Holland unter Führung von "Barras-Bodo"; 
Bundeslager in Ostfriesland "Über den Horizont". Das Lager hätte beinahe evakuiert werden müssen wegen zuviel Regen, Matsch und Wind. Schlammschlacht hoch 3; Bussardbackofen unter Klaus produziert sogar Leberkäse. 
Schweden-Großfahrt mit Maxi, hoerby, Tillmann, Basti Vissering und Sören. 

1992
Ostern: Sippenfahrt nach Wolfratshausen (Maxi, Hady, Murat). 
Pfingstlager am Markt Südelfingen zum Thema: "Dorf". Eine Idee mit eigener Währung, Spielhölle und Käserei sowie eine Show mit Schönheitswettbewerb: Die Wahl von "Miss und Mister Südelfingen". 
Der Bezirkssingekreis auf dem Bamberger Singewettstreit;
Einweihung der Garage in Obermenzing am 09.07.1992;
Großfahrt nach Norddeutschland. 
33 Jahre Stamm Cosuaneten

1991
Pfingstlager auf der Ammer zwischen 17. und 20. April mit Floßfahrt und Erfindung des "Floßfahrt-U-Boots"; Kapitän Simon und Wolfgang können erfolgreich von Bord schwimmen. 
Stammessommerthing in der Klausenhöhle im Altmühltal; kulturelles Highlight ist der Vortrag von Christian Magel zum Thema Verrohung der Sitten. 
Großfahrt nach Vorpommern mit Fahrtensippe: Maxi Allwein, Alexander Stempfle, hoerby Lobensommer, Tillmann Spörel und Sören Bode. 

1990
Pfingstlager im Altmühltal. 
Großfahrt in die Normandie, Abschlußlager nahe Calais. 
Zu Ostern Sippenfahrt nach Wasserburg (mit Maxi, hoerby, Sören und Murat) 

1989
Pfingstlager "Gold Lake City"; 
Bula in Furth im Wald "Fabula" vom 27. Juli bis 6. August. Das Thema: Land der Künste und Ideen. 
Roverfahrt nach Venedig (Januar) mit dem Titel "3 Männer um Simone". 
Großfahrt nach Portugal, Fahrtensippen erkunden das Land. Abschlußlager bei Lissabon. Skandal: Doris geht verschütt, Markus M. wird per Zeichensprache durch Polizeikräfte zu Doris' Aufenthaltsort ins Konsulat dirigiert. In Lissabon ist das reguläre Verkehrsmittel das Taxi, weil billiger als die Busse. Für das Abschlußlager wurde von einem Schmied in Lissabon eine Stahlwanne zum Fischgrillen geschweißt. 

1988
Erstes Pressedementi durch den Cosuanetenboten anläßlich der "Norbert TV-Affäre": Wolper tritt zurück, neuer Herausgeber wird Klaus. 
Skilager mit den Friedrichsdorfer Rovern, von Frieder geleitet, im Steinberghaus (Susi & Peter) bei Kufstein. 
Bezirkspfingstlager bei Tirschenreuth: "Auf der Jagd nach Gold". 
Nach dem kürzesten Cosuanetenthing ever vom 18. Juni tritt Klaus als Stafü zurück; Steffen wird kommissarisch neuer Stafü. Rainer ist der fünfte Stammesschatzmeister nach Gerhard (anschließend Klaus, Mark, Elke, Steffen). 
Ungarn - Großfahrt und Rovertour nach Budapest. Konsumpfadfinderei- Gerhard: "Ich brauch' 'nen Kaffee!" 
Lager am Hohen Meißner (75 Jahre Meißner-Formel). Klaus und seine Esoterik: Zen-Tee-Zeremonie. 

1987
Gründung des Stammesorgans "Cosuanetenbote": Herausgeber ist Wolper, Chefredakteur Klaus, das Layout kommt von Trödel Grafix, den Druck sponsert das Sozialamt; Erstauflage: 20 Stück. 
Skilager in Thierbach mit viel Schnee; Preußen und Bayern vereint auf Österreichs Pisten mit Frieda und den Friedrichsdorfern. 
Ende Januar Stammesführerfahrt in den Bayrischen Wald mit ewig viel Schnee. 
SFT-Fahrt nach Sizilien mit Elke und Wolfgang Schmöhl und Basti Wild: "Von dem Schneesturm auf dem Aetna zu den heißen Quellen auf Vulcano" 
Schwedengroßfahrt mit Gabis Sippe im Sommer: "Polenta" mit Floßbau,die Floßfahrt wurde ein Flop (das Gefährt mußte leider wegen Behördenintervention wieder zerlegt werden); Kanufahrt, Draisinenfahrt in Värmland. 
Römerlager vom 1. bis 12. September,  die Meute ist in Colicoam Comer See. Die Sippe Bergwölfe wird von Klaus übernommen. Winterthing auf der Burg Schwaneck 

1986
Im Februar eine SchneeKohtenfahrt der Sippe Wolpertinger auf der Spur des Wolpertingers bei Naring. 
Teilnahme am Arnsburger Singewettstreit. Heiß gesungene Sängerkühlen ihr Mütchen mit Wasserschlachten und Raufereien mit Joschi. 
Thing: Bei der Schlauchbootfahrt den ersten Platz um 100 m verfehlt. Dadurch kein gemeinsames Thing. 
Hüttenfahrt in der Adventszeit bei Aschau. Stars: Markus Mundt und Wolfgang Schmitt. 
Pressezitat: "Ganz im Stil der Bergvagabunden übernachteten zwei Münchner Schüler in einem Heustadel und lösten eine riesige Suchaktion aus! Die Buben gehörten zu einer Pfadfindergruppe, die zur Priener Hütte (1500 Meter) am Geigelstein aufstieg. Die beiden Schüler waren ihren Kameraden auf dem Weg von Aschau nach Sachrang vorausgeeilt und warteten am Parkplatz auf die langsamere Nachhut. Die aber hatte bereits weit davor eine Abzweigung zur Hütte genommen! Als die Nacht kam, entschlossen sich die beiden Pfadfinder, in einem Heustadel zu schlafen. Da aber lief bereits eine Suchaktion mit 70 Mann. Am Morgen dann entdeckten Bergwachtler die zwei Buben putzmunter auf dem Weg zum Bahnhof Aschau." Den Rettern wurde eine Kiste Spirituosen spendiert, um den Stamm vor einer drohenden finanziellen Katastrophe zu retten und es als Übung hinzubiegen. 

1985
SFT - Ausbildung vom 30. März bis 08. April in Geretsried beiden Eulen (Heißluftballonbau und Landschaftsmodellbau). 
Klaus gründet den überbündischen Orden "Flammenreiter". 
Cosuaneten - Gold - Mining - Company - Geländespiel in der Kiesgrube mit Leiterwagen und Goldschürfen. 
Pfingstlager: Magiergeländespiel in Schwaben (Allgäu). Große Kotzerei und höllisch heiß. 
Pähler Schlucht: Thingfahrt zu Markus Mundts Onkel und Tante. 
Singekreis in der Hütte von Steffens Oma: schauerlich, aber schönlaut, Mark! 
Bundeslager "Wasser - Wolken - Wind" in Haselünne, 26. Juli bis 05. August. Die Cosuaneten vertreiben die illegale Zeitung "Bild für die Sau". 
Bundesführer Wolf Kuhnke wasserte mit unserer Seilbrücke. Markus wurde im Dixi geschaukelt: Daher stammt der Spruch "Geile Aktion!" 
Fafnirlauf: bei der Marschzahlangabe 32 konterte Klaus mit "Altgrad, Neugrad, Artillerie Promille, links oder rechts drehend?" Der Posten suchte völlig verzweifelt das Weite. 
Sippenfahrt der Wolpertinger durch die Pupplinger Au. Highlight: Sylvia tritt mit Schlappen und Müllsack statt Rucksack an.

1984
Im Januar Sippenfahrt der Wolpertinger nach Ellmau. Schneeballschlachten und Staudammbau. 
Zu Ostern Stammeslager am Bodensee nahe Markdorf, Geländespiel mit der Ölpipeline. Nachts Annäherungsversuche von Maxi an Katze. 
Nachtwanderung mit Schneckebrot (in Olivenöl gebackener Toast); zu zwanzigst in Schneckes Boot auf dem Starnberger See. 
Pfingstlager versinkt im Regen; Meuterei der Wölflinge wird von Schnecke mit Hanuta und Coke niedergeschlagen. 
Mark Carpenter wird in den Stamm aufgenommen. Er gründet den Singekreis "Kreativling" bei Steffens Oma. Erkundungsfahrt zur Sommersonnwende nach Schweden mit Schnecke im Mercedes, den Kofferraum voll mit Aldi-Spirituosen zum Verkaufen. Erst nach hunderten von Kilometern können Käufergefunden werden. 
Stammes-Großfahrt zum Watzmann; dramatische Grünstein-Rettung (die härteste Story, die Klaus je erlebte). Annäherungsversuche von Maxi an Anja Gaschik. 
Die Sippe Eustenopteron im Steinernen Meer. Gemeinsamer Treffpunkt am Watzmannhaus mit Mark C. und Gerhard R. 
Bezirksgroßfahrt nach Schweden. Gerhard ist Sippenführer. Steffen, Markus und Christian Magel sind dabei. Kanufahrt. Die Bärenbauen einen Katamaran. Riesenvöllerei auf der Heimfahrt (Wikingerbuffet). 
Schnecke wird von der Bundesführung ausgeschlossen - offiziell wegen finanzieller Differenzen. 

1983
Führer-Hüttenfahrt mit Schnecke in die Dolomiten;
April: Gründung der Sippe Wolpertinger durch Klaus (in einem Bauarbeiterklo beim Schramminger Weg wegen eines starken Wolkenbruchs). 
Im Sommer gemeinsame Sippentour der Sippen Wolpertinger und Eustenopteronin die Bavaria Filmstudios. 
Sommergroßfahrt des Horstes in die Vogesen. Schützengräben aus dem 1. Weltkrieg besichtigt. 
Herbsthajk am Ammersee. Bezirks - Rover - Hüttenfahrt mit Dietmar& Ulrike. Fahrt zu einem Bergwerk bei Mittenwald, Bodenschneidhaus. 

1982
Nach dem Austritt der Coburger Rebellen aus dem BdP wird aus dem Horst Carcassonne der Bezirk Südland. Als Bräuche setzen sich in den Folgejahren durch: 
Gemeinsames Winterthing, Oster - SFT, Herbsthajk, Rover- und Führerskilager. 
SFT - Ausbildung bei Schnecke in der Bärenburg (fünf Wochenenden mit sehr viel Stoff). 
Berlinwochenendfahrt. Besuch beim Stamm Burgund (Horst Carcassone, Bären, Bussard, Cosuaneten, Skythen und Eulen). 
Stammesosterlager beim Oppidum an der Mangfall mit Schnecke. Wölflinge aus Allach zersägen einen Jägerstand. Konflikt zwischen Schnecke und Gerhard. Schnecke übergibt daraufhin die Stammesführung an Gerhard. Bei einer Autofahrt Richtung Bärenburg setzt Gerhard Ribitsch, Norbert Lechner als stellvertretenden Stammesführer ein. 
Kinderfest in Waldtrudering im September; Geländespiel zur Mitgliederwerbung. 

1981
Zu Pfingsten Eurocamp in Zellhof bei Salzburg; gemeinsame Anreise des Trupps "Robin Hood" und Horst Carcassone im Bus. Norbert er tauscht sich von einen Ami ein blau-gelbes Halstuch, was im Horst großes Erstaunen entfacht. 
Bula "Windrose" in Westernohe/Westerland vom 26. Juli bis 05. August. Spielidee: Zünfte, Handwerksmeister und Walzbrüder. Klaus wollte ein Fotolabor machen; nur vergaß man die Hardware in der Horstgarage, und so stand er dann auf dem Lagerplatz mit einem Koffer voller Chemikalien- und sonst nichts. 
Der Trupp "Robin Hood" nimmt an Lauternburgfahrt teil; mit Gerhard Ribitsch, Mark Carpenter, Klaus Trödel, Norbert Lechner, Arnd Kirchmann und Chris Jasper. Der Trupp belegt den 2. Platz - leider außer Konkurrenz. 
Erstes Cosuaneten-Lied entsteht (Text: Norbert Lechner, Melodie: Mark Carpenter), erstmals vorgesungen im November: "Frei wie die Störche". 
Die "Heilige Formel der wahren Erkenntnis" entsteht in konspirativer Sitzung durch Klaus, Norbert und Axel: Wir bleiben in der DPSG und "lernen" vom BdP. (Ein Versuch, die DPSG in Trudering zu unterwandern). 
Die Doppelmitgliedschaft bringt Gerhard Ribitsch den Ausschluß bei der DPSG (Stamm Condor). 
Im Dezember Hüttenfahrt unter Leitung von Schnecke mit seinem LKW (alias Jugendbeweger) mit Allacher Meute, Gerhard, Klaus und Norbert. 
Winterthing: Halstuchverleihung an Klaus, Norbert und Arnd; Gerhard wird als 2. Stafü eingesetzt. 

1980
An Pfingsten Eurocamp bei Bad Tölz auf dem Gelände der US-Kaserne. Der Horst Carcassonne ist komplett vertreten. Gerhard Ribitsch DPSG-Truppführer von "Robin Hood". Mit dabei als Teilnehmer: Mark Carpenter, Klaus Trödel, Norbert Lechner. Schnecke versucht, den Trupp für den BdP anzuwerben. 
Jurtenabend mit Schnecke (Insidertreffen mit Gerhard, Mark, Norbert+ Hennessy Whiskey - oder war es Cognac?) 
Der BDP klaut die Truppfahne des Trupps "Robin Hood" (DPSG), als Norbert auf der "Achterbahn" (Donnerbalken) weilt. 

1979
Stamm Buntspechte aus Wolfratshausen tritt in den Horst ein, bleibt aber nicht lange dabei. 
Vom Thing auf dem Sommerlager des Horstes in Deutschnofen wird Schnecke als Cosuanetenführer bestätigt. 
Einem persönlichen Anruf von Gerhard Ribitsch bei Schnecke im Büro folgt ein Treffen auf dessen Terrasse. Schnecke lädt Gerhard mit seinem DPSG-Trupp "Robin Hood" zum Eurocamp Bad Tölz ein. Schneckeverteidigt in den Horst-Räten den Stamm Cosuaneten.

1978
Sommergroßfahrt in Obereggen in Südtirol. Hier entstehtder Tischspruch: "Kerze an der Jurtenwand bringt fünf Minuten Jurtenbrand". 
Wintersonnwendthing: Horst "Carcassonne" wird gegründet aus den Stämmen Cosuaneten, Eulen, Bären I, II und III sowie Bussard-West. Einstimmiger Beschluß. 

1977
Bundeslager (Regenbogenlager) in Kirchberg/Hunsrück. Stamm Bären und Stamm Cosuaneten (Sippe Kelten) sind stark vertreten und stellen die erste Hochjurte auf. 
Wölflingslager in Falkenstein im Sommer, weil die Wöflinge nicht mit auf's Bundeslager dürfen. 
In Königsdorf gibt es erste Kontakte von Truderinger DPSG-Pfadfindern aus dem Stamm Condor zwischen Gerhard und Schnecke. 

1976
Fusion vom Bund Deutscher Pfadfinderinnen mit dem Bund der Pfadfinder. 
Gründung des BdP über die Hochzeit der Bünde an Silvester. 
In Finsterwald bei Tegernsee findet ein Wölflingslager statt. 
Schnecke übernimmt den Stamm Cosuaneten und belebt ihn wieder. 
Ebbs nimmt am Kirchberglager in Dänemark teil.