Sippe Kree 

Tag zusammen,

da unser stümperhafte Versuch, diese Präsentation grundsätzlich zu sabotieren schon im Ansatz gründlich scheiterte, stellt sich hiermit die Sippe Kree der Weltöffentlichkeit vor! Unsere knufflige Powertruppe besteht aus 5 attraktiven Jungdynamikern. Wovon 3 Mannsbilder und 2 Frauenzimmer stellen. Bis auf unseren wunderbaren Sippenführer, den wir alle über alles bewundern, sind wir alle halberfahrene Greenhorns. Was natürlich unsere Motivation dementsprechend hoch ausfallen lässt.Der Wh2003 ist leider kurz vor der Fettigstellung, bei dem Versuch eine alte Dame und 5 eibeinbeinige Pudel vor einem teuflischen Kometen-Milchtanker zu retten in einer atompilsartigen Exlposion verschieden. Es starb in heldenhafter Ausübung seiner Pflicht.

Nun aber zu unseren Vitae. Man kann uns leicht daran erkennen, dass unsere Mitglieder entweder rückwärts sprechen, nach Bundeswehrbombenklappschaltern fragen, blöde Mützen bzw. Cowboyhüte tragen oder leicht bekleidet im Regen tanzen. Oft überstehen wir unsere Sippenstunden nicht ohne Knebel und Leinensack; was entgegen anderer Meinung der verzweifelte Versuch ist, ein angenehmes Arbeitsklima zu gewährleisten. Solltet ihr mal über folgende Namen positives hören, handelt es sich hierbei um uns:

Fabi K. – der Chief

Er ist grundsätzlich dauerhungrig, aber zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass man es ihm noch nicht ansieht. Meist sieht er aus wie ein großer Teddybär mit Cowboyhut, was wohl sein gestörtes Verhältnis zum Fernsehen signalisiert. Sein Wunschtraum: Eines Tagesauf einer Atombombe in den Sonnenuntergang zu reiten. (K:"Es geht mir hauptsächlich um die Kraft zwischen meinen Beinen")

Franzi B. – der gefallene Engel

Ihr psychologisches Profil würde den hier vorhandenen und dem Leser zumutbaren Rahmen sprengen. Hier nur einige Richtlinien um ein Treffen mitihr unbeschadet zu überstehen:

  1. Gebt ihr keinen Kaffe! Oh mein Gott gebt ihr keinen Kaffe!
  2. Setzt sie keinem Koffein aus. Um Himmels Willen bloß nicht!
  3. Achtet auf jeden Fall auf die Punkte 1+2. Oh bitte! Im Falle eines Falles ist ansonsten...
  4. ... ein Betäubungsgewehr parat zu halten

Folgende Symptome berechtigen zum Einsatz des vorhergehenden: Hyperaktivität, appatisch diabolisches Lachen, Äußerung wirrer Gedankengänge und Ausschlag (Nesselsucht heißt des!)

Jojo P. – Sonnensch(w)einchen

Wenn unser Sonnenscheinchen gerade nicht damit beschäftigt ist sich silberne Armreifen oder ihre Faust in den Mund zu stopfen oder mit großen Augen fragend zu gucken bereichert sie unser munteres Trüppchen, damit, dass sie mit Spielzeugknarren auf unschuldige Menschen zielt. An dieser Stelle könnte erwähnt werden, dass ihre Pfadi-Karriere (u.a) quasi genetisch vorgezeichnet war; da sich die Reihe ihrer Ahnen, die auch Pfadis wahren, bis ins 5. Jahrhundert vor Christus zurückverfolgen lässt (oder so).

Philipp O. – der Profi

Durch sein charmantes, unauffälliges Verhalten versucht er seiner Umwelt vorzutäuschen, ein normale Leben zu führen, was sich allerdings hinter seiner Maske verbirgt, lässt sich allerdings nur erahnen. Des weiteren versucht er krampfhaft sich sämtlicher Sippenämter zu verweigern, was dazu führte , dass er nun die meisten in sich vereint weiß. Sein praktisches und technisches Geschick machen ihn zum Hauptbeauftragten in Konstruktionsfragen unserer Sippenkasse.

und natütlich...

Benni B.    *********