Horst Herbst Hüttenfahrt 2003   24. - 28. Oktober


weitere Bilder

Die Geschichte der Herbsthorsthüttenfahrt 2003 beginnt eigentlich schon fast ein Jahr vorher, als wir im Konvent überlegten warum so wenig Leute zum Herbsthajk gekommen waren und wie man das in Zukunft ändern könnte. Wir überlegten uns ein völlig neues Konzept: Damit auch die jüngeren Meuten und Sippen mitkommen würden, wollten wir das Lager in eine Hütte verlegen. Um ein interessantes Programm zu bieten, sollten verschiedene AG's stattfinden, bei denen die Teilnehmer etwas lernen.
Wie gut dieses Konzept ankam zeigte sich in den Anmeldezahlen: Es sollten fast 70 Leute kommen!

Der Horst traf sich am Freitag den 24. Oktober um 18.30 Uhr am Hauptbahnhof, von wo aus wir mit der S-Bahn nach Ottobrunn fuhren. Im Waldhäusl angekommen bezogen wir erstmal unsere Lager und nach dem Abendessen gingen die Sipplinge und Wölflinge bald ins Bett. Die Rover saßen noch eine Weile zusammen und sangen.
Am Samstag ging es nach dem Frühstück los mit den AG's: 1. Hilfe Kurs für Pfadfinder mit Hasi; Batiken für die Wölflinge mit Sarah und Nina; Singen und Lieder lernen mit Sascha. Damit waren wir den ganzen Tag gut beschäftigt. Nach dem Abendessen gingen wir in die Jurte zu einem gemütlichen Singeabend.
Am Sonntag Vormittag gab es zwei neue AG's: Bogenschießen mit Wolfi und Maxi; Türkenbund flechten mit dem Fabi. Die Meuten bekamen einen altersgerechten 1. Hilfekurs vom Hasi, danach beschäftigten sie sich auf dem Spielplatz. Am Nachmittag hielten Gre und Hoerby für die Rover einen Vortrag über Sapporo, in dem sie den bisherigen Verlauf der Planungen vorstellten. Für die Wölfis gab es ein großes Geländespiel. Die Freddy führte die Gruppe zu verschiedenen Posten, an denen sie verschiedene Aufgaben, wie Tastkim und Bogenschießen erfüllen mussten. Dafür bekamen die Wölflinge von den 4 Winden die 4 Teile einer Schatzkarte zugespielt. Für die Sippen hielt der Michi N. eine AG über 1. Hilfe bei Kälteschäden.
Völlig geschafft von dem anstrengenden Tag vielen alle nach dem Abendessen in ihre Schlafsäcke.
Nach dem Frühstück am Montag fingen die AG's wieder an: Bogenschießen; Lieder lernen mit Richi; und Gipsmasken machen mit Freddy und Nina. Nach dem Mittagessen wurde getauscht, damit jeder einmal in jeder AG sein konnte. Richi wurde von Björn abgelöst und Andi und Maxi machten Schokofrüchte.
Zur Feier des letzten Abends wurden in der Jurte Witze erzählt und Sketche vorgeführt. Die Schokofrüchte wurden herumgereicht und es wurde der Sieger des Malwettbewerbes bekannt gegeben. Bei dem Malwettbewerb sollte jeder ein neues Zeichen für den Horst Südland entwerfen.
Am Dienstag brauchten wir ziemlich viel Zeit, um das Haus wieder in Ordnung zu bringen. Nach einem fröhlichen Restemittagessen in der Sonne beendeten wir das Lager und begaben uns auf den Heimweg.
Alles in allem war das Lager super vom Kenan und Andy organisiert und hat uns einen Riesenspaß gemacht!

Nina & Sascha















WALDHÄUSL
Das Waldhäusl ist unser Stammesheim im Bahnhofswald zwischen Neubiberg und Ottobrunn.
Die Anschrift lautet: Bahnhofsstraße 23, 85521 Ottobrunn.

Zeitplan

Zeit: Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag
8.00 - 9.00 / Frühstück Frühstück Frühstück Frühstück
9.30 - 11.00 / AG AG AG Abbau
11.00 - 12.30 / AG AG AG Abbau
13.00 - 14.00 / Mittagessen Mittagessen Mittagessen ??Brotzeit??
15.30 - 17.00 / AG AG AG Rückfahrt
17.00 - 18.30 / AG AG AG
19.30 - 21.00 Abendessen Abendessen Abendessen Abendessen
Singeabend

Sonntag Mittag: - für die Meuten Geländespiel bis Abend's (Auch für Rover)
- für die Sippen ein Haik bis Montag Mittag (Auch für Rover)

Essensplan

Zeit Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag
Frühstück / Standard Rührei+etc. Standart Standart
Mittag / Gem. Salat Brotzeit Reiberdatschi eftl. Brotzeit
Snack / eftl. Kuchen eftl. Obst eftl. Kuchen
Abend Käsenudeln Chin.Gem.Pfa. Chili Gyros+Reis