Wengfahrt vom 16. bis 18. April 2004

Es war Freitag der 16.04. ich hatte Geburtstag und war um 5 Uhr am Bauwagen doch die Sippe nicht. Der Sascha hat kurz vorbeigeschaut und mir die Bilder seiner letzten Sippenfahrt gezeigt so verging das Warten schnell. Etwa eine halbe Stunde zu spät kamen die beiden Michis (II L. & I N.). Sie schnappten mich und steckten mich ins Auto und fuhren weg. Kurz darauf sagten sie mir sie hätten meinen Rucksack schon und wir fahren jetzt nach Weng. Noch kurz zum Baumarkt und Holzkohle kaufen, zum Felix Material holen, zu mir den Rest vom Material holen und auf nach Weng. Als wir in Weng ankamen haben wir ausgeladen. Michi I und ich sind schnell noch Allershausen und das wichtigste kaufen Kaffee!!! Michi II ist in Weng geblieben und hat Planen zusammen geknüpft. Nun haben wir die Kohte aufgebaut, Michi I und Michi II wollten den Grill anmachen und ich machte währenddessen die Feuerstelle und ein Feuer. Am Abend gab’s noch einen kleinen Singeabend. Der nächste Tag begann indem Michi II und ich vor Michi I aufstanden und das Boot zu Wasser ließen. Danach machten wir uns erst mal Kaffee, während dessen hat von Michi II die Mutter angerufen und ihm gesagt dass der Radelbauer heute Fabrikverkauf hat und Michi II braucht ein neues Rad. Dann haben wir überlegt wie wir zum Radelbauer kommen. Also haben wir das Frühstück hergerichtet und den Michi I geweckt, und erst mal lecker gefrühstückt, dann den Michi I gefragt ob wir kurz nach München zum Radelbauer fahren. Das haben wir dann auch gemacht und noch schnell etwas eingekauft und zurück nach Weng. Dann gab’s Mittagessen, für den Nachmittag war nichts geplant, also hat sich der Michi I hingelegt und geschlafen. Michi II und ich haben während dessen gezündelt und gelabert. Das Zündeln ging in Laubverbrennen über und wir haben die ganze Nachbarschaft zugeraucht. Am Abend gab’s dann noch mal einen coolen Singeabend. Der nächste Tag begann mit einem Frühstück und Kaffee. Nun haben wir eigentlich nur noch zusammen geräumt und alles geputzt. Wir haben dann noch das Material bei mir abgeliefert. Und schon war wieder ein Wochenende ein grandioses vorbei.

Michi III H.