Dieses Jahr mussten die Cosuaneten leider anders als gewohnt ins neue Jahr 2021 starten. Nachdem uns Corona bereits 2020 ein wenig ausgebremst hatte, konnten wir nun auch unsere alljährliche Stammesversammlung, bei der sich der ganze Stamm wiedersieht, nicht in dieser Form stattfinden lassen. Unsere Wahl haben wir auf den Sommer verschoben – in der Hoffnung, dass wir uns dann alle wieder persönlich sehen dürfen. Das hielt uns allerdings nicht auf, so viele Stammesmitglieder wie möglich zusammenzubringen. Und deswegen haben wir ein Neujahrestreffen veranstaltet, bei dem wir sowohl auf das vergangene Jahr zurückgeschaut als auch mit Freude auf das kommende Jahr geblickt haben. Dabei gab es auch eine Diashow, die gezeigt hat, dass wir uns auch trotz Corona nicht aufhalten ließen und so viele Aktionen wie möglich auf die Beine gestellt haben (die sind auch alle auf unserer Website zu finden). Die Mitglieder aus allen Alterstufen hatten im Anschluss dann noch die Möglichkeit entweder an einer spannenden Spielerunde, einer melancholischen Fahrtenbilderrunde oder einer gemütlichen Ratschrunde teilzunehmen. Es lässt sich auf jeden Fall sagen, dass jeder froh war, auch mal wieder Mitglieder aus anderen Gruppen zu sehen und wir uns jetzt umso mehr danach sehnen, endlich wieder das Lager- und Fahrtengefühl zu spüren.